Zur Navigation

Jerk

Jerk sind Würzmischungen aus der Karibik.
Die eingeborenen Indianer rieben damit Fleisch ein und trockneten es, um es zu konservieren; auch sollte das Gewürz das Fleisch zart machen.
Das Fleisch wird gegrillt, und zwar meist in ausgehobenen Gruben oder Löchern, in denen häufig aromatisches Holz von Piment- oder Guaven verbrannt wird.

Three Kinds of Fire

2 TL Chilipulver
1 1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Cayennepfeffer
2 TL Salz

Four Peppers Plus

1 EL Paprikapulver edelsüß
2 Knoblauchzehen in dünne Scheibchen geschnitten
1 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Schwarzer Pfeffer
1/2 TL Weißer Pfeffer
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz

Melange

1 1/2 TL Paprika edelsüß
2 Zehen Knoblauch in dünne Scheibchen geschnitten
1 EL Schwarzer Pfeffer
1/2 EL Chilipulver
1/2 EL Thymian
1/2 EL Oregano
1 TL Salz

Rum-Jerk

2 Zehen Knoblauch in dünne Scheibchen geschnitten
2 TL Ingwer
2 TL Piment
2 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Zimt
1/2 TL Muskatnuß
3 zerriebene Lorbeerblätter
Alles mischen und in einem luftdicht verschlossenen Gefäß aufbewahren.
100 ml Limettensaft
225 ml brauner Rum
150 g brauner Zucker
ebenfalls mischen und in einer fest verschlossenen Flasche aufbewahren.

Erst wenn ein Fleischgericht zubereitet werden soll, werden beide Mischungen zusammengerührt und das Fleisch mehrere Stunden darin mariniert.



Main menu 2

Page | by Dr. Radut