Zur Navigation

Rezepte I - J

Indische gelbe Kartoffeln

500 g Kartoffeln
2 mittelgroße Zwiebeln
1EL Öl
¼ TL schwarze Senfsamen
½ TL Kurkuma
½ TL Chilipulver
1 TK Salz

Kartoffeln kochen, pellen, würfeln; Senfsamen in dem Öl braten, bis sie knistern; kleingewürfelte Zwiebel darin glasig braten, Kurkuma und Chilipulver unterrühren; Kartoffeln darin braun braten.

Ingwerfisch

500 g Fischfilet
1 TL Ingwer
2 EL Öl
1 TL Ingwer, gerieben
1 Knoblauchzehe, gequetscht
200 ccm Brühe
1 TL Austernsoße
1 – 2 Frühlingszwiebeln, in Röllchen geschnitten
Salz, Pfeffer

Fisch von beiden Seiten kurz in Öl anbräunen und aus der Pfanne nehmen; alle anderen Zutaten aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Fisch einlegen und 10 –15 ziehen lassen.
China-Fans dicken die Soße mit Speisestärke an.

Ingwer kandieren

500 g Ingwer
Zucker
Wasser

Ingwer mit Wasser bedecken und kochen bis er weich ist; Wasser abgießen und den Rest klein hacken; gleiche Menge Zucker und etwas Wasser hinzugeben und kochen, bis die Flüssigkeit verkocht ist. In Zucker wenden und in einem verschlossenen Gefäß aufbewahren.

Ingwer extrem pikant

100 g Ingwer
4 EL Zitronensaft
1 EL Sesamöl
2 EL Pflanzenöl
10 Knoblauchzehen
2 EL Sesamsaat
PR Salz

Ingwer in kleinstmögliche Würfel schneiden und zwei Stunden im Zitronensaft marinieren; erst Knoblauch im Öl anbräunen und sehr klein hacken, dann die Sesamsaat dazu; alles auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Vom Ingwer den Zitronensaft abgießen, Knoblauch und Sesam darüberstreuen, salzen.

Ingwersuppe

Für 4 Personen
2 EL Ingwerpulver oder geraspelten frischen Ingwer
3 EL Sojasoße
3 TL Mehl
3 Eier
1 l Hühnerbouillon

Mehl in Wasser anrühren, alle Zutaten dazugeben und unter heftigem Rühren erhitzen, aber nicht kochen; in vorgewärmtes Geschirr geben.

Irische Zimt - Kartoffeln

250 g Frischkäse
250 g Kokosflocken
500 g Puderzucker
1 EL Irischen Whiskey
Zimt

Alle Zutaten (außer Zimt) gründlich mischen und 3 cm dicke Bälle daraus formen, die anschließend in dem Zimt gewälzt werden. Einige Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

Italienische Pfeffer - Kugeln

4 Tassen Mehl
1 TL Muskatnuß
½ TL Nelken
1 TL Schwarzer Pfeffer
1 Tasse Kakao
1TL Zimt
1 Tasse Zucker
1 Tasse Backfett
2 Tassen Milch

Alle trockenen Zutaten mischen, in der Mitte eine Delle machen, Milch und Backfett hineintun; alles von Hand gründlich kneten und kleine Kugeln formen. Bei mittlerer Hitze im vorgeheizten Backofen 10 - 12 Minuten backen. In dünne heiße Schokolade tauchen.

Jambalaya

175 g Schinkenspeck
500 g gekochte Garnelen
500 g gekochter Reis
500 g geschälte Tomaten
2 Knoblauchzehen
8 Frühlingszwiebeln
1/2 TL Cayennepfeffer
PR Salz

Ein kreolisches Gericht, das mit wechselnden Zutaten zubereitet wird.
Schinken würfeln und anbraten, in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln und gehackten Knoblauch zufügen und glasig werden lassen; Tomaten und Cayennepfeffer zufügen und Flüssigkeit bei 20minütigem Kochen mit offenem Deckel reduzieren. Reis und Garnelen untermischen und bei kleiner Flamme erwärmen. Mit Salz und Gewürzen abschmecken.
Statt des Schinkenspecks kann man Geflügelfleisch oder harte Würste, statt der Garnelen andere Meersfrüchte nehmen.
Es schmeckt so gut, daß ein weltbekannter Schlager darüber geschrieben wurde.

Java - Huhn

1 Huhn (1 200 bis 1 500 g)
2 TL Koriandersamen gemahlen
1 TL Galgant gemahlen
1 TL Kurkuma gemahlen
1 EL Öl
2 Zwiebeln kleingehackt
2 Tassen dünne Kokosmilch
Stangenzimt, 5 cm
1 Tasse dicke Kokosmilch
1 EL Zitronensaft
Salz

Huhn in 6 Stücke zerlegen; Koriander, Galgant, Kurkuma mit Öl zu einer Paste rühren und das Hühnerteile damit einreiben; mehrere Stunden ruhen lassen.
Die Zwiebeln mit etwas Öl weich braten, die Hühnerstücke zufügen und ringsherum braun braten; löffelweise die dünne Kokosmilch angießen, Zitronensaft, Zimt zufügen und 30 Minuten ohne Deckel köcheln; dicke Kokosmilch einrühren und weitere 10 Minuten kochen.

Jerk Pork

1 Kotelett
6 Pimentkörner
½ Chilischote
½ Lorbeerblatt
1 Frühling
1 Frühlingszwiebel
Salz, Pfeffer

Piment in einer Pfanne anrösten und dann mit den anderen Gewürzen in der Küchenmaschine zu einer Paste verarbeiten; diese Paste auf das Kotelett streichen und über Nacht im Kühlschrank einziehen lassen.
Grillen (von jeder Seite 20 - 30 Minuten).



Main menu 2

Page | by Dr. Radut