Zur Navigation

Saté (auch Sateh oder Satay)

Aus Indonesien kommt die Gewürzmischung, die vorwiegend dazu verwendet wird, Garnelen oder Fleischstücke zu marinieren, die dann auf Bambusspießen gegrillt werden. Die Zusammensetzung der Gewürze wechselt und ist dem persönlichen Geschmack überlassen (ähnlich dem Curry aus Indien).

In den Asien-Geschäften gibt es fertige Mischungen als Pulver oder als Soße zu kaufen, z. B. als
Paste: Saté Sauce. Inhalt: Chili, Salatöl, Ernüsse, Zucker, Krabben, Zwiebel, Knoblauch Sojasoße und Gewürze.
Pulver: Bot Saté. Inhalt: Chili, Knoblauch, Zucker, Erdnüsse, Salz, Glutamat, Pflanzenöl, Sesam, Anis, Lakritze, Zimt,
              Kümmel, Koriander.

Saté mit Garnelen (Saté udang)

500 g Garnelen
2 EL Zitronensaft
100 ccm dicke Kokosmilch
1 TL Chilisoße (oder 1/1 TL Setschuan-Pfeffer oder Sambal Oelek)
1 TL Sojasoße
½ TL Shrimp-Paste
1 TL Zucker
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
Öl

Alle Zutaten in einer Schüssel gründlich mischen, die geschälten Garnelen darin mindestens 30 Minuten darin marinieren, dann auf einen Spieß stecken und grillen; die zurückgebliebene Marinade rührend erwärmen und als Soße verwenden.

Saté ayam: Hühnerfleisch;
Saté babi: Schweinefleisch
Saté bumbu oder manis: Rindfleisch

Wesentliche Zutaten sind:
Chilischoten
Erdnüsse
Zitronengras
Getrocknete Krabben
Kokosmilch
Limonen
Zucker
Salz
Sojasoße
Tamarinde
Palmzucker
Knoblauch
Chili

Saté mit Hühnerfleisch (Saté ayam)

500 g Hühnerfleisch (Hühnerbrust)
1 EL helle Sojasoße
2 EL dunkle Sojasoße
2 EL Zitronensaft
2 EL Sojaöl
31 EL Ingwer, gehackt
1 Chilischote, entkernt und klein geschnitten
2 EL Zucker
100 ccm dicke Kokosmilch
Das Hühnerfleisch in Würfel mit einer Kantenlänge von 1- 2 cm Länge schneiden.
Alle Zutaten – ohne Kokosmilch – gründlich vermengen und das Fleisch darin mehrere Stunden marinieren; die Würfel auf Spieße stecken und grillen.

Die verbleibende Marinade mit der Kokosmilch vermengen, erhitzen und als Soße verwenden.

Saté mit Rindfleisch (Saté manis)

500 g Rindfleisch (vorzugsweise Filet) in Würfel von 1 – 2 cm Kantenlänge geschnitten

1 EL Sojasoße
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 EL Öl
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
Alle Zutaten mischen und die Fleischwürfel darin mehrere Stunden marinieren; dann auf Spieße stecken und grillen.

Dazu kann man eine Soße reichen, z. B. Gado Gado oder
100 g Erdnußsoße
1 EL Zitronensaft
1 TL Sambal
Die Zutaten mischen und mit etwas Wasser dünnflüssig machen.



Main menu 2

Page | by Dr. Radut